15/June/2019
Visite 36 à Zug, Villa Farnbühl



ARTISTES:

Sybille Diethelm, soprano
René Perler, baryton-basse
Fabienne Romer, piano



PROGRAMME:

Hugo Wolf (1860-1903)
extraits du "Italienischen Liederbuch":
I Auch kleine Dinge
III  Ihr seid die Allerschönste
IV Gesegnet sei, durch den die Welt entstund
X Du denkst mit einem Fädchen mich zu fangen
VII  Der Mond hat eine schwere Klag’ erhoben
IX Daß doch gemalt all’ deine Reize wären
XXI Man sagt mir, deine Mutter woll’ es nicht
II Mir ward gesagt, du reisest in die Ferne

Ermanno Wolf-Ferrari (1876-1948)
extraits du "Canzoniere / Italienischen Liederbuch"
Deuxième Partie
1ère Livre: Six chansons pour soprano (à chanter en suite)
L’addio (Der Abschied)
1: M’è stato detto che te ne vuoi ire (Ist es denn Wahrheit? Willst Du wirklich reisen?)
2: Vai in buon’ora (Reise mit Gott denn, mein geliebter Schatz)
La lontananza (Die Abwesenheit)
3. E questa valle mi par rabbuiata (Und dieses Tal ward dunkel mir und düster)
4. O i miei sospiri, andate ove vi mando (O stumme Seufzer, Boten meiner Sehnsucht)
Il ritorno (Die Rückkehr)
5. L’è rivenuto il fior di primavera (Er kam zurück - und alle Gärten blühn)
6. Io mi credeva che tu fossi morto (Musst nicht glauben, längst wärst du gestorben?)

3. Livre: Trois chansons pour basse
1. Ero nel mezzo al mare (Mitten auf hoher See)
2. La casa del mio amor (Die Hütte meines Lieb’s)
3. Non posso più (Die nächt’gen Gassen)

extraits de la première Partie: 4ième Livre: Ceux chansons pour baryton
1. Se gli alberi potessin favellare (Wenn alle Bäume könnten reden)
2. Vedo la casa e non vedo il bel viso (Sehe ihr Haus, sehe nicht, die ich liebe)

Hugo Wolf
XX Mein Liebster singt am Haus
XIV Geselle, woll’n wir uns in Kutten hüllen
VI Wer rief dich denn
XIII Hoffärtig seid Ihr, schönes Kind
XII Nein, junger Herr
XXXVII Wie viele Zeit verlor ich
XI Wie lange schon war immer mein Verlangen
XVII Und willst du deinen Liebsten sterben sehen
XVIII Heb auf dein blondes Haupt
XIX Wir haben beide lange Zeit geschwiegen
XXXV Benedeit die sel’ge Mutter

Bis: VIII Nun lass uns Frieden schliessen

COMPTE RENDU: