28/August/2016
Besuch Nr. 8 in Ottenbach, Rebenstrasse 29b



MITWIRKENDE:

Meret Roth, Sopran
Rafaël Newman, Rezitation
Edward Rushton, Klavier



PROGRAMM:

Wolf: Philine (Goethe)
Schubert: Lachen und Weinen (Rückert); Am See (Karl Erb)
Fauré: Au bord de l’eau (Sully-Prudhomme); Claire de lune (Verlaine)
Poulenc: Fêtes Galantes (Louis Aragon)
Rainer Maria Rilke: Herbsttag
Schumann: Sechs Gesänge Op. 107 Herzeleid (T. Ullrich); Die Fensterscheibe (T. Ullrich); Der Gärtner (Mörike); Die Spinnerin (Paul Heyse); Im Wald (Wolfgang Müller); Abendlied (G. Kinkel)
Gershwin: Someone to watch over me; The man I love
Rorem: Stopping by Woods on a Snowy Evening (Robert Frost)
Brahms: Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuss gehen (Volkslied)
Gerard Manley Hopkins: Spring
Berio: La donna ideale (Volkslied)
Brahms: Geheimnis op. 71 Nr. 3 (Candidus)
Schubert: Im Frühling (Schulze)
Schumann: Jasminenstrauch op. 27 Nr. 4 (Rückert)
Gershwin: Summertime

KONZERTBERICHT:

Summertime!

„Eine Reise durchs Jahr“ war der Wunsch der Gastgeberin. An diesem wunderschönen heissen Sommertag führten Rafaël Newman (Rezitation), Meret Roth (Sopran) und Edward Rushton (Klavier) die rund 20 Gäste im grosszügigen, hellen Wohnzimmer der Gastgeberin vom glühenden Sommer über den melancholischen Herbst und eisigen Winter bis hin zum farbigen Frühling. Jede neue Jahreszeit wurde von Rafaël Newman mit einem stimmungsvollen Text eingeleitet, worauf thematisch angepasste Lieder von Schubert, Schumann, Wolf und Brahms über Fauré und Poulenc bis hin zu Rorem, Berio und Gershwin folgten. Die Gäste, die vor dem Konzert von der Gastgeberin mit einem Apéro-riche im Garten verwöhnt worden waren, lauschten aufmerksam und bewegt dem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm der drei Künstler und belohnten sie anschliessend mit lebendigem Applaus und entzücktem Feedback.  

Die Zugabe - Gershwins bekanntes Lied „Summertime“ - brachte dann nochmals ein Schmunzeln auf die Lippen der begeisterten Gäste, die nun nach ihrer Reise durchs Jahr wieder im Sommer angekommen waren, um bei wärmender Abendhitze noch den Dessert im Garten einzunehmen.

MR, 29. August 2016